Edinburgh

Gründe für eine Reise nach Edinburgh

In der Haupstadt Schottlands gibt es eine Fülle interessanter historischer Details, Kultur und Kunstwerke zusammen mit netten schottische Eigenheiten zu entdecken, wenn man sich der reizvollen mittelalterlichen Old Town widmet oder bei einem Spaziergang durch die Princes Street und die New Town die georgianische Architektur der eleganten Fassaden bewundert.

Key gateways

Airports:

Edinburgh, Glasgow, Newcastle

Stadtplan

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Royal Yacht Britannia

Die königliche Jacht Britannia wurde von der britischen Königin und der königlichen Familie über vierzig Jahre lang für Staatsbesuche und Urlaubsreisen genutzt und liegt nun im Hafen in Leith vor Anker. Mit dem Bus ist man vom Stadtzentrum von Edinburgh aus schnell dort.

Buchung im VisitBritain Shop

Website: royalyachtbritannia.co.uk

The Royal Yacht Britannia, Edinburgh, Scotland

The Palace of Holyroodhouse

Die offizielle schottische Residenz Ihrer Majestät, der britischen Königin, befindet sich am Ende von Edinburghs geschichtsträchtiger Royal Mile. Besucher haben die Möglichkeit, sich die 14 prachtvollen Prunkgemächer, die Ruinen der im 12. Jahrhundert erbauten Holyrood Abbey und herrlichen Gartenanlagen der Royal Gardens zu erkunden.

Buchung im VisitBritain Shop

Website: royalcollection.org.uk

Edinburgh Castle

Hoch über der Stadt thront die Burg von Edinburgh – wohl bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt – erhaben auf einem Felsen. Von dort aus genießt man fantastische Ausblicke, jeden Tag um 13.00 wird ein Salutschuss abgefeuert und man kann die dort ausgestellten funkelnden schottischen Kronjuwelen bewundern.

Buchung im VisitBritain Shop

Website: edinburghcastle.scot

edinburgh-castle

Arthur’s Seat

Arthur’s Seat ist der höchste Punkt im 259 Hektar großen Holyrood Park. In einer Höhe von 251 m über dem Meeresspiegel genießt man unvergleichlich schöne Blicke auf die Stadt. Eine gut erhaltene Festung, die vor ungefähr 2000 Jahren errichtet wurde, kann dort ebenfalls besichtigt werden.

Website: visitscotland.com

National Museum of Scotland

Der Eintritt in dieses faszinierende Museum ist frei. Hier werden Exponate gezeigt, die sich mit den Wundern der Natur, mit Kunst, Design und Naturwissenschaften aus Schottland und der übrigen Welt befassen.

Website: nms.ac.uk

Es gibt noch mehr zu entdecken

Für Reisende, die Edinburgh bereits kennen, haben wir eine Auswahl von Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, die sie vielleicht noch nicht entdeckt haben:

Edinburgh Dungeon

Im Edinburgh Dungeon kann man die furchterregende Vergangenheit der Stadt sehen, hören und riechen. Das Blut gefriert bei den mit Humor durchsetzten Darbietungen verschiedener Geschichten aus der Vergangenheit in den Adern, die in 11 Liveshows und bei 2 unterirdischen Fahrten präsentiert werden.

Buchung im VisitBritain Shop

Website: thedungeons.com

Geführte Wanderung durch Edinburghs historische Gewölbe

Bei dieser faszinierenden Führung geht man auf Entdeckungsreise durch die Gewölbe, die sich unter der South Bridge von Edinburgh verbergen und lernt die dunklere Seite der Blütezeit im 18. Jahrhundert kennen.

Buchung im VisitBritain Shop

Website: mercattours.com

Scotch Whisky Experience

 

Dieser sensationell spannende Rundgang durch den originalgetreuen Nachbau einer Whiskybrennerei unter sachkundiger Führung beinhaltet sogar kindgerechte Exponate, während die erwachsenen Besucher die Gelegenheit haben, Schottlands berühmtestes Exportgut zu verkosten.

Website: scotchwhiskyexperience.co.uk

National Galleries of Scotland

 

Insgesamt 3 Galerien – die Scottish National Gallery, die Scottish National Gallery of Modern Art und die Scottish National Portrait Gallery – zeigen über das gesamte Stadtzentrum verteilt Kunst aus der Zeit des Mittelalters bis zur Gegenwart.

Website: nationalgalleries.org

Ganz in der Nähe

Nachfolgend wird eine Auswahl von Destinationen vorgestellt, die von Edinburgh aus leicht zu erreichen sind. Zu den meisten Zielen gelangen Reisende am besten und kostengünstigsten mit dem BritRail Pass.

Rosslyn Chapel

Viele kennen die Rosslyn Chapel wohl durch die Rolle, die sie in dem Roman Sakrileg und der Verfilmung The Da Vinci Code – Sakrileg spielt. Dieser Ort der Anbetung eröffnete im Jahr 1446 nach 40 Jahren Bauzeit die Pforten. Das reich verzierte Mauerwerk und die geheimnisvollen Symbole haben Künstler und Besucher seit der Entstehung des Gebäudes fasziniert. Viele Theorien und Legenden ranken sich um die Rosslyn Chapel, in der nach wie vor jede Woche Gottesdienste abgehalten werden.

Website: rosslynchapel.com

Glasgow

Die größte Stadt Schottlands ist eine keltische Mischung aus Kunst und Kultur, mit mehr als 20 Museen und Kunstgalerien sowie dem Status einer UNESCO-Musikstadt. Glasgow wurde außerdem zu einer der freundlichsten Städte der Welt gekürt. Die Bahnfahrt von Edinburgh nach Glasgow dauert ungefähr eine Stunde.

Website: peoplemakeglasgow.com

Stirling Castle

Stirling Castle erreicht man nach etwas über einer Stunde Fahrt mit dem Auto oder mit der Bahn. Die meisten Hauptgebäude der Festungsanlage stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Vor dem Zusammenschluss mit England war Stirling Castle eine häufig genutzte königliche Residenz und Krönungsstätte für schottische Könige und Königinnen. Auch die schottische Königin Maria Stuart wurde 1542 hier gekrönt.

Website: stirlingcastle.scot

Glentress Forest

Nur eine Stunde von Edinburgh entfernt ermöglicht das Waldgebiet Glentress Forest den Besuchern der Stadt, die wunderbare Natur in der Umgebung zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden und die fantastischen Wander- und Fahrradwege sowie die herrlichen Ausblicke zu genießen.

Website: scotland.forestry.gov.uk

Wichtige Events

View All

Reiserouten

View All

Nützliche Websites

?(content missing in the original)?

Weitere Inhalte zum Thema